Aktivitäten 2023/24

Wenn die Lehrer mit den Kindern auf den Flohmarkt

geh´n

Am Freitag, 7.6.2024 fand bei strahlendem Sonnenschein das diesjährige Schulfest unter dem Motto „Flohmarkt“ an der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen statt. Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Schulfestlied und im Anschluss tanzen die Kinder der Grundschule Bruckberg unter Anleitung der Lehrerin Sibylle Kohler zu „Wenn der Opa mit der Oma auf den Flohmarkt geht“ im Grundschulpausenhof. Dabei wurden verschiedene Besucher besungen und bei der letzten Strophe durften dann Rektorin Viola Kübler und Bürgermeister Rudolf Radlmeier bei dem Tanz nicht fehlen. Lehrerin Liselotte Tutsch beendete die kleine musikalische Einstimmung auf das Schulfest mit einer Trommeldarbietung. Dann startete das Verkaufen der mitgebrachten Sachen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit sollte dabei aufgezeigt werden, dass gebrauchte Spielzeuge, Bücher und Spiele durchaus von anderen weiter benutzt werden können. Jede Klasse erhielt in einem Zimmer ihre eigenen Verkaufsstände und die Kinder durften ihre Waren anbieten, feilschen und auch mal ein kleines Trinkgeld extra geben. Außerdem gab es in der Aula einen Bücherflohmarkt. So mancher konnte alles an den Mann bringen, andere kamen mit gefüllten Taschen ihrer neu erworbenen Schätze nach Hause. Eines stand am Ende fest: Die Schülerinnen und Schüler hatten bei der Aktion einen riesigen Spaß und freuten sich, dass ihre alten Spielsachen doch noch wiederverwendet werden. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat, der dankenswerterweise von vielen Essensspenden der Eltern unterstützt wurde.

Der Erde eine Zukunft geben!
Preisverleihung beim Jugendwettbewerb der Raiffeisenbank Landshuter Land eG
Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs "jugend creativ" lautete  "Der Erde eine Zukunft geben!". Wie wollen wir in Zukunft leben? Und was können wir schon heute dafür tun? Mit welchen Mitteln können wir die Ressourcen der Erde schonen? Wo wird sich unser Alltag nachhaltig verändern?
Nachhaltigkeit ist ein kleines Wort von großer Bedeutung. Die Klimakrise schreitet mit schnellen Schritten voran. Der Planet wird immer wärmer, das Eis der Polarregionen schmilzt, der Meeresspiegel steigt, Unwetter und Dürren nehmen zu. Die Auswirkungen sind mittlerweile überall zu spüren, auch in Deutschland. Es ist höchste Zeit, aktiv zu handeln, um die Welt für die nachfolgenden Generationen lebenswert zu erhalten. Ob Energieverbrauch, Mülltrennung, Konsum oder Ernährung – wir alle können ohne großen Aufwand kleine Schritte für den Klimaschutz unternehmen und unseren Alltag klimafreundlicher gestalten. Kleidung, Ernährung, Reisen: Jede und jeder Einzelne von uns kann einen Beitrag leisten. Weniger bedeutet hier tatsächlich häufig mehr. Die Welt zu retten ist ein Gemeinschaftsprojekt, das unser aller Leben verbessert. Wie nachfolgende Generationen leben können, hängt entscheidend von gegenwärtigem Handeln und Wirtschaften ab. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“ – einmal mehr gilt der genossenschaftliche Leitspruch auch im Hinblick auf unsere Zukunftsfähigkeit.
Insgesamt haben sich 29 Schulen mit über 5.000 Bildern am Jugendwettbewerb beteiligt. Die Jury, bestehend aus Lehrkräften der verschiedenen Schulen, hatte es nicht leicht, die Siegerbilder auszuwählen.
Für die Schülerinnen und Schüler ist es jedes Jahr wieder spannend, wer die ersten drei Preisträger ihrer Klasse geworden sind. Diese werden bejubelt und alle gratulierten den Siegern. Alle Kinder wurden für ihre Teilnahme mit einem kleinen Geschenk belohnt.

 

Selbstbehauptungskurs an der Grundschule Bruckberg-Gündlkofen

Dank des Elternbeirats konnten die Viertklässler dieses Jahr an einem Selbstbehauptungskurs vom Deutschen Ju-Jutsu-Verband teilnehmen. Unter dem Motto „Nicht mit mir!“ erlernten die Kinder bei Peter Zehetmaier u.a. ihre Grenzen anderen deutlich zu machen, das bewusste „NEIN-SAGEN“, sich aus einem Handgriff zu befreien und den Handballenstoß. Viele praktische Übungen und Spiele lockerten die theoretischen Inhalte auf. Als kleine Abschlussprüfung zerschlugen dann die Kinder ein Holzbrett mit ihrem Handballen und erhielten eine Urkunde.

Während der Kurs in Bruckberg an zwei Aktionstagen am 6.5. und 7.5. mit ingesamt 10 Stunden durchgeführt wurde, findet er in Gündlkofen über fünf Wochen verteilt mit jeweils zwei Stunden pro Woche statt.

 

Von fair gehandeltem Kakao

Im Rahmen der Alltagskompetenzwoche besuchte Andrea Gerung vom Arbeitskreis solidarische Welt Landshut e.V. die Klasse 4b in Bruckberg. Sie zeigte den Viertklässlern auf, welchen Weg konventionelle Kakaovermarktung nimmt und welche Vorteile es für die Kakaobauern hat, wenn fair gehandelt wird. Nicht nur, dass der Preis für die Bauern gerechter wird, sondern auch, dass diese sich z.B. verpflichten, ihre Kinder in die Schule zu schicken und nicht zur Arbeit, war ein interessanter Aspekt. Außerdem wurde die Verarbeitung von der Kakaobohne bis zur fertigen Schokolade besprochen. Selbstverständlich durfte am Ende das Kosten einer „fair trade“-Schokolade nicht fehlen.

Ausflug nach LA

Die Kinder der Klassen 4a und 4b fuhren am Freitag, dem 3.5.2024, nach Landshut zur Bücherei Pustet. Im Rahmen des „Welttag des Buches“ erhielt jedes Kind ein Gratisbuch. Dieses Jahr mit dem Titel „Mission Roboter: Ein spannender Fall für die Glücksagentur“. Außerdem erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie ein Buch hergestellt wird und sollten danach bei einer Schnitzeljagd Rätselfragen zu ihrer geschenkten Lektüre beantworten.

Im Anschluss war Zeit für eine kleine Shoppingtour in der Buchhandlung und dann gab es noch ein Eis, das trotz des kalten Wetters niemand verschmähte. Hinterher wurden beide Klassen aufgeteilt und ihre Stadtführerinnen brachten den Kinder ihre Heimatstadt näher. Unter anderem wurden Bereiche im Rathaus und der Martinskirche besichtigt. Für die 4b war dies ein gelungener Abschluss des aktuellen Themas im Heimat- und Sachunterricht.

Bauernhofbesuch der Klasse 4b

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchte die Klasse 4b mit der Studentin Anna Wiedemann und der Lehrerin Vera Krieger den Wastlhuberhof in Bruckberg. Herr Lindner erklärte den Kindern ein paar Details zur Maisaus-saat. Anschließend duften sie Schülerinnen und Schüler in den Stall und die Jungbullen streicheln und füttern. Neben der Besichtigung der Tiere, wurde auch auf notwendige Maschinen für die Landwirtschaft und deren Funktion einge­gangen. Ein besonderes Highlight war das Sitzen im Führerhaus eines John Deere Bulldogs. Als kleine Erinnerung erhielten die Viertklässler u.a. Stifte und Samen für die eigene Aussaat zu Hause.

Aktion Pflanzenpower vom 29.4. bis 30.4.2024

Im Rahmen der Alltagskompetenzwoche durften die Viertklässler der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen an einer Kochwerkstatt teilnehmen. Geleitet wurden die beiden Tage von Sophia Marte von Proveg. Bei einem gemeinsamen Vortrag erfuhren die Kinder der Klassen 4a und 4b die Vorteile einer pflanzlichen Ernährung; nicht nur im Hinblick auf den Tierschutz, sondern auch im Bereich des Klima- und Umweltschutzes leistet die vegane Ernährung einem enormen positiven Beitrag. So braucht man z.B. weniger Wasser und Felder für die Erzeugung pflanzlicher Lebensmittel. Im Anschluss wurde dann Chili sin carne gekocht und Blaubeermuffins gebacken. Das Kochen mit der Klasse machte allen Kindern großen Spaß und das leckere Essen wurde im Nu verzehrt. Es geht also auch (einmal) ohne tierische Produkte.

Spiel und Spaß für den Pausenhof

 

Bruckberg-Gündlkofen. Kürzlich trafen sich Vertreterinnen des Elternbeirates und Mitglieder des Födervereines der Grund-und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen in der Aula. Für die beiden Schulstandorte in Bruckberg und Gündlkofen wurden Spielgeräte für die Pausenhöfe angeschafft.

Dem Wunsch der Schule nach Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder sind die Vertreter der Eltern gerne nachgekommen.

Neben Springseilen, Federballschlägern und versch. Ballspielen stehen jetzt u.a. auch Jonglierteller für die Kinder bereit. Diese Utensilien sollen die Bewegung und das Spiel der Kinder während der Pause anregen und Ihnen so helfen, sich im Unterricht wieder besser konzentrieren zu können. Die Grundlage für eine aktive Pause ist jetzt gelegt und die Kinder freuen sich bereits die neuen Spielsachen auszuprobieren.

 

Das Bild zeigt:

Vertreterinnen des Elternbeirates (Veronika Schweiger und Petra Nieberl) sowie des Fördervereins (Kathrin Hörmannskirchner und Bernhard Jauck, Rektorin Viola Kübler (links) und Schüler der 2. Klasse

Platzerl backen in Bruckberg

Die Kinder der Klasse 4b durften am Mittwoch in der Schulküche backen: vegane Orangen-Schoko-Plätzchen. Anfängliche Zweifel, ob veganes Backwerk genießbar sei, wurden spätestens beim Herstellen des Teiges beseitigt. Zusammen wogen, kneteten und formten die Viertklässler mit viel Spaß ihre Platzerl. Am nächsten Tag wurden diese mit Winterpunsch bei einer kleinen Weihnachtsparty im Klassenzimmer genascht. Resultat: Echt lecker!

Bundesweiter Vorlesetag 2023

Unter dem Motto „Lesen verbindet“ fand auch heuer wieder am dritten Freitag im November der 20. bundesweite Vorlesetag an der GMS Bruckberg-Gündlkofen statt. Diese Initiative soll ein wichtiges Zeichen zur Leseförderung sein und den Kindern Freude am Vorlesen und dem Eintauchen in die phantastische Welt der Geschichten und Abenteuer vermitteln.

An beiden Schulstandorten wurden den Schülerinnen und Schülern Geschichten vorgelesen. Die drei Bruckberger Bürgermeister nahmen sich die Zeit und lasen den Kindern Geschichten über Drachen und aus Preußlers Räuber Hotzenplotz vor. Dankenswerter Weise unterstützten auch viele Eltern diese Aktion und kamen zum Vorlesen in die Klassen.

Ein großes DANKESCHÖN gilt allen, die durch ihr Engagement den Kindern die phantasiereiche Reise in die Welt der Geschichten und Bücher ermöglicht haben.

Nikolausbesuch am 6. Dezember

Wie jedes Jahr schaute auch heuer wieder am 6. Dezember der heilige Nikolaus an der GMS Bruckberg-Gündlkofen vorbei. Am Schulstandort Gündlkofen stattete er den ersten und zweiten Klassen persönlich seinen Besuch ab. Gedichte und Lieder wurden Nikolaus vorgetragen.
In Bruckberg begrüßten alle vier Klassen Bischof Nikolaus mit dem alten bayerischen Lied „Heiliger Niklaus du braver Mo“ und trugen ein Gedicht vor, bevor dann gespannt den Worten aus dem goldenen Buch zugehört wurde.

Alle Schüler der Grund- und Mittelschule bekamen vom Nikolaus einen Schokoladennikolaus überreicht, über den sie sich riesig freuten.
Zum Schluss bleibt noch ein DANKE an alle, die diesen Nikolaustag bereichert haben:
Ein großes Dankeschön an den Elternbeirat, der auch heuer wieder die Schokoladennikoläuse besorgt hat.
Dir lieber Nikolaus herzlichen Dank für deinen Besuch und die Zeit, die du dir für uns genommen hast. 

Baumwartin Gertraud Hagl stattete auch dieses Jahr wieder den drei ersten Klassen der GMS Bruckberg-Gündlkofen ihnen Besuch ab, um den Kindern die Bedeutung des Apfels näher zu bringen. Sie lernten die Entwicklung des Apfels von der Blüte zur Frucht kennen, die Entstehung von jungen Apfelbäumen und die wichtige Rolle der Biene bei der Bestäubung.

Heimische Apfelsorten wie Lederäpfel (Boskoop) und wachsige Lageräpfel wurden auf ihre Schaleneigenschaft untersucht.

Nach der Verkostung der heimischen Apfelsorten von Cox Orange, Boskoop, Schwaikheimer Rambur, Rubionola, Santana, Wellant, Baya Franconia und dem in niederbayerischen Regionen sehr häufig vorkommenden Galloway Pepping durften die Kinder ihre mitgebrachten Äpfel in einer Handpresse zu naturtrüben Apfelsaft verarbeiten, der natürlich sofort verkostet und mit handelsüblichem Apfelsaft verglichen wurde. Alle waren sich einig – der mit heimischen Äpfeln hergestellte Saft ist viel besser als der herkömmliche Supermarktsaft.

Den aufregenden und spannenden Unterrichtstag beschloss Frau Hagl mit dem Gedicht „Iss Äpfel“ von Georg Ries.

 

Iß Äpfel

Eines mußt du stets dir merken,
wenn du schwach bist: Äpfel stärken!

Äpfel sind die beste Speise

Für zu Hause, für die Reise,

für die Alten, für die Kinder,
für den Sommer, für den Winter,
für den Morgen, für den Abend.
Äpfel essen ist stets labend.
Äpfel glätten deine Stirn,.
bringen Phosphor ins Gehirn.

Äpfel geben Kraft und Mut
und erneuern dir dein Blut.
Darum, Freund, so lass dir raten:
Esse frisch, gekocht, gebraten
Täglich ihrer fünf bis zehn.
Wirst nicht dick,
doch jung und schön
und kriegst Nerven wie ein Strick -
Mensch im Apfel liegt dein Glück!

Georg Ries

 

Klasse 4b auf geschichtlichen Spuren

Weil sich die Kinder der Klasse 4b der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen im Unterricht mit ihrer Ortsgeschichte beschäftigen, unternahmen sie mit Heimatpfleger Vitus Lechner einen Spaziergang in die Vergangenheit. Zuerst besuchten sie das Heimatmusem Vinum Celticum in Bruckberg, wo sie Speerspitzen und Knochenfunde beeindruckte. In der Wechselausstellung, über Hochzeiten früher, erzählte Herr Lechner den Viertklässlern interessante Bräuche. Im Anschluss wanderten die Schülerinnen und Schüler zu den Hügelgräbern. Das Ende dieses besonderen Unterrichtstages bildete der Besuch im Schloss. Hier führte sie Lechner durch den Garten und den Innenhof und die Kinder lernten auch die Baronin kennen. So wurde ihnen authentisch ihre Heimatgeschichte nähergebracht.

4. Klasse besucht das Rathaus

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchte die Klasse 4b der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen die Gemeinde am 17.10.2023. Der 1. Bürgermeister Herr Rudolf Radlmeier begrüßte die gespannten Viertklässler und führte sie durch die verschiedenen Ämter im Rathaus. Er und seine Mitarbeiter erklärten die unterschiedlichen Aufgabenbereiche. Anschließend durften die Kinder in den Sitzungssaal, wo ihnen eine interessante Powerpointpräsentation über ihre Gemeinde gezeigt wurde. Am Ende konnten sie ihr erworbenes Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen. Herr Radlmeier beantwortete im Anschluss die vielen Fragen der Kinder bereitwillig und ging auch auf ihre Anliegen und Wünsche gerne ein.

HURRA – Ich bin endlich ein Schulkind!

Am 12. September war es endlich soweit und aus 57 aufgeregten Vorschulkindern wurden endlich stolze Schulkinder. Um 9.30 Uhr wurden die ABC-Schützen der Klasse 1b feierlich am Schulstandort Bruckberg mit einem Gedicht „Am ersten Schultag ist was los“ und einem Lied über die Schule herzlich willkommen geheißen. In Gündlkofen wurde ein Gedicht in Form eines Akrostichons zum Wort „Willkommen“ und ein Begrüßungslied für die Klassen 1a und 1c vorgetragen. Im Anschluss an die Beiträge der und die Begrüßungsworte von Schulleiterin Viola Kübler bekam jedes Kind einen Brezeneinser umgehängt. Während die ABC-Schützen anschließend mit den Klassenlehrern Katharina Weber (1a), Elisabeth Rodler (1b) und Andreas Götz (1c) ihre erste Schulstunde im Klassenraum erlebten, wurden die Eltern im „Elterncafé“ mit Kaffee und Kuchen versorgt. Liebe Schulkinder, die Schulfamilie Bruckberg-Gündlkofen heißt euch herzlich willkommen wünscht euch einen tollen Start in ein aufregendes und spannendes Schulleben.

Hier finden Sie uns

Grund- und Mittelschule

Bruckberg-Gündlkofen
Tondorfer Str. 4
84079 Bruckberg 

 

Außenstelle Bruckberg

Bräuberg 4

84079 Bruckberg

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 08765 / 930510 oder senden Sie uns eine E-mail unter

sekretariat@schule-bruckberg-guendlkofen.de

oder ein Fax unter

08765/395

 

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo - Fr

07.30-11.30 Uhr